Mittwoch, 19. Juli 2017

Haus Jakob, kommt, lasst uns im Licht des HERRN leben. Jesaja 2,5

Das ist eine schöne Aufforderung des Propheten an das Volk Israel zuerst und dann aber auch an uns, das Volk des HERRN heute.
Im Licht des HERRN zu leben bedeutet, im Licht zu wohnen und damit dann auch zu bleiben. Das hat eine wunderbare Konsequenz: Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, reinigt uns von jeder Sünde. 1. Johannes 1,7
Hier werden zwei herausragende Kriterien der Gotteskindschaft angesprochen: zuerst die Gemeinschaft untereinander. Wir lesen in Psalm 133,1: Siehe, wie gut und wie lieblich ist es, wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen.  
Dort hat Gott den Segen verordnet. Zum Zweiten sehen wir die  Reinigung von unseren Sünden durch das Blut Jesu Christi. Für die Reinigung von unseren Sünden hat Jesus sich selbst geopfert und mit einem Opfer hat er die, die geheiligt werden, für immer vollkommen gemacht. Hebräer 10,14
So ist das Leben im Licht des HERRN ein Leben im Segen und in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes. Den Willen Gottes finden wir in seinem Wort und dieses Wort macht uns lebendig, denn die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben. Jesaja 6,63
So können wir folgenden Schluss ziehen: Wenn wir im Wort Gottes leben, führen wir ein Leben im Licht des HERRN.
Im Licht des HERRN zu leben bedeutet demnach auch, dass wir im Segen Gottes leben. Der Segen des HERRN, der macht reich, und eigenes Abmühen fügt neben ihm nichts hinzu. Sprüche 10,22
Darum lasst uns fortan im Licht des HERRN leben.

Lieber Leser, Jesus Christus sagt: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8,12
Gott segne Dich!


Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen