Mittwoch, 26. Juli 2017

Harre auf den HERRN und halte seinen Weg ein, und er wird dich erhöhen, das Land zu besitzen. Psalm 37,34

„Harren“ bedeutet viel mehr, als „warten“. Es bedeutet, „glaubend warten“. Das ist eine kostbare Gabe Gottes, die nur den Kindern Gottes geschenkt ist. Glaubend auf die Hilfe Gottes zu warten, macht die Seele ruhig und schenkt großen inneren Frieden. Es ist der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, und der unsere Herzen und Gedanken in Christus Jesus bewahrt. Philipper 4,7
Unser heutiges Bibelwort fordert uns auf, auf den HERRN gläubig zur warten und seinen Weg einzuhalten. Wir lesen in Sprüche 4,18: Aber der Pfad des Gerechten ist wie das glänzende Morgenlicht, heller und heller erstrahlt es bis zur Tageshöhe.
Diesen hellen Weg wollen wir nie verlassen. Es ist wichtig, den Weg des HERRN zu gehen, denn nur so sind wir mit seinem Willen in Übereinstimmung. Wie aber können wir den Weg des HERRN erkennen? Durch das Lesen des Wortes Gottes.
In Kolosser 3,16 lesen wir: Das Wort des Christus wohne reichlich in euch; in aller Weisheit lehrt und ermahnt euch gegenseitig!  Mit Psalmen, Lobliedern und geistlichen Liedern singt Gott in euren Herzen in Gnade!
Das sind Kriterien eines gläubigen Lebensweges. Das Wort Gottes gibt die Richtung an und es reinigt die Gedanken von Angst, Depression und Sünde. Die Gemeinschaft der Kinder Gottes, die in diesem Wort beschrieben wird, ist beglückend und stärkend. Es ist der Weg des HERRN, den wir nicht verlassen sollen. Dann wird Gott uns belohnen und uns zu Erben seiner Herrlichkeit machen. So lesen wir in Römer 8,17, dass wir nicht nur Kinder Gottes sind, sondern wenn aber Kinder, so auch Erben, Erben Gottes und Miterben Christi.

Lieber Leser, auch Du sollst ein Erbe der Herrlichkeit Gottes sein. ER segne Dich!

Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen