Montag, 4. Juli 2016

Und er soll seine Hand auf den Kopf des Brandopfers legen, und es wird als wohlgefällig angenommen werden für ihn, um Sühnung für ihn zu erwirken. 3. Mose 1,4

Das wahre Brandopfer ist der Herr Jesus, der sich selbst dahingegeben hat, um eine völlige Vergebung der Sünden aller Menschen zu erwirken. ER ging für uns nach Golgatha und opferte sich selbst an unserer Stelle.

Die Opfer des Alten Bundes waren sämtlich Vorbild für das Erlösungswerk Jesu am Kreuz auf Golgatha.

Das Brandopfer wurde dem HERRN geopfert, indem das Opfertier auf dem Brandopferaltar völlig verbrannt wurde. So hat sich auch unser Herr Jesus völlig dem göttlichen Heilsplan geopfert. ER verließ die Herrlichkeit des Himmels und wurde ein Mensch unter Menschen. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht. Und als wir ihn sahen, da hatte er kein Aussehen, dass wir Gefallen an ihm gefunden hätten. Er war verachtet und von den Menschen verlassen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut, wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt. Jesaja 53,2.3

So völlig hat Jesus sich erniedrigt und ließ die demütigendste Hinrichtungsart der Antike an sich vollziehen. Namenlose Schmerzen hat er ertragen, damit das Wort Gottes erfüllt werde, in dem wir lesen: Er war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf ihm zu unserem Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden. V.5

Wenn der Vergebung suchende Mensch des Alten Bundes seine Hand auf den Kopf des Opfertieres legte, vereinigte er sich gleichsam mit dem unschuldigen Tier und empfing damit die Vergebung seiner Sünde.

So ist es im übertragenen Sinne mit den Menschen heute. Heute müssen keine Opfertiere mehr sterben, denn Jesus Christus selbst hat sich für die Sünden aller Menschen zum Opfer gemacht. Nach dem heiligen Willen Gottes sind wir geheiligt durch das ein für alle Mal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. Hebräer 10,10

Jeder Mensch, der Jesus als seinen Heiland und Erlöser annimmt, legt gleichsam sein Leben in die Hand Gottes und empfängt eine völlige Vergebung seiner Sünden.


Lieber Leser, auch für Dich ist Jesus Christus gestorben und auferstanden. ER segne Dich!


Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen