Samstag, 28. Februar 2015

Der Glaube ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Dingen, die man nicht sieht. Hebräer 11,1

Hier lesen wir die biblische Definition von Glauben. Es ist der Glaube, der uns vor Gott gerecht macht und der uns durch unser ganzes Leben begleitet. Mit „uns“ meine ich die Kinder Gottes. Für den natürlichen Menschen ohne Glauben an den Herrn Jesus und ohne Vergebung der Sünden, bedeutet Glauben etwas völlig anderes.
In der Welt ist Glaube das Gegenteil von Wissen.
„Ich weiß es nicht, also muss ich es glauben!“ Glaube in der Welt bedeutet, das Risiko des Irrtums einzugehen. „Ich verzichte auf Kontrolle und will es einfach mal glauben.“ „Ich muss es halt glauben, denn ich weiß es nicht sicher!“
Deshalb werden die Kinder Gottes von den ungläubigen Menschen  auch nicht  verstanden. Kinder Gottes glauben an den Herrn Jesus und halten an diesem Glauben ihr ganzes Leben lang fest. Wie ist das möglich? Wenn der Glaube an Jesus dasselbe wäre, wie der Glaube der Welt, dann wären Kinder Gottes nicht länger als eine Woche gläubig. Angesichts der Lebensumstände würde der Glaube alsbald verfliegen.
Der Glaube an den Herrn Jesus aber ist eine Gabe des Heiligen Geistes. (1. Korinther 12,9) Er bedeutet „verbindliches Wissen“.
Mose führte die Kinder Israel aus der ägyptischen Gefangenschaft hinaus und Gott ebnete seinen Weg. Mose handelte im Glauben. Wir lesen: Durch Glauben verließ er Ägypten und fürchtete die Wut des Königs nicht, denn er hielt standhaft aus, als sähe er den Unsichtbaren. Hebräer 11,27
Der Glaube, der durch den Heiligen Geist in uns befestigt ist, bedeutet ein Nicht zweifeln an dem, was wir mit unseren Augen nicht sehen können. Das Kind Gottes weiß, dass Jesus gegenwärtig ist, weil es IHN erlebt. Wir sind durch den Heiligen Geist in unserem Glauben völlig befestigt. In Epheser 4,30 werden wir ermahnt: Betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt worden seid auf den Tag der Erlösung hin!


Lieber Leser, als Kind Gottes verfügst Du über einen Glauben, der vom  Geist Gottes beseelt und versiegelt ist. Gott segne Dich!

Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen