Dienstag, 24. Februar 2015

Die Frucht des Geistes aber ist Freundlichkeit Galater 5,22

Die Freundlichkeit ist eine innere Haltung, die sehr von unserer Tagesform abhängig ist. Sind wir erschöpft oder über irgendein Ereignis verärgert, werden wir nicht mehr an unserer Freundlichkeit erkannt. Es ist schwer, den anderen freundlich zu begegnen, wenn wir glauben, uns aufregen zu müssen.
Die Freundlichkeit der natürlichen Menschen ist oberflächlich, flüchtig und unbedingt abhängig von Sympathie und Antipathie.
Die Freundlichkeit ist aber eine Gabe Gottes und sie steht den Kindern Gottes zur Verfügung, denn der Geist Gottes bewirkt diese Haltung in uns. Der Psalmist spricht von der Freundlichkeit des HERRN wie folgt: Eins habe ich vom HERRN erbeten, danach trachte ich: zu wohnen im Haus des HERRN alle tage meines Lebens, um anzuschauen die Freundlichkeit des HERRN und nachzudenken in seinem Tempel.
Psalm 27,4
Die Freundlichkeit des HERRN hat sich in besonderer Weise in unserem Leben gezeigt, als ER Jesus, seinen eingeborenen Sohn, für unsere Sünden opferte. ER tat es aus lauter Liebe zu den Menschen. Seine Freundlichkeit erweist sich in seinem Wunsch, dass die Menschen nicht verloren gehen. Das Wort Gottes zeigt uns den liebenden Vater im Himmel, welcher will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.  1. Timotheus 2,4
Darum wollen auch wir als seine Kinder die Freundlichkeit des HERRN nachahmen und unseren Mitmenschen in Wort und auch im persönlichen Umgang ein Zeugnis der Liebe und Freundlichkeit des Herrn Jesus sein.
Als Kinder Gottes sind wir Tempel des Heiligen Geistes und verfügen damit über die Frucht der Freundlichkeit Gottes.

Lieber Leser, wenn Du ein Kind Gottes bist, wird die Freundlichkeit des HERRN, unseres Gottes, über dir sein und das Werk deiner Hände festigen. Psalm 90,17
Wenn Du aber noch nicht an den Herrn Jesus glaubst, wird seine Freundlichkeit Dich einladen: Lass dich versöhnen mit Gott. 2. Korinther 5,20 Gott segne Dich!

Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen