Mittwoch, 1. November 2017

Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Johannes14,21

In der gestrigen Andacht haben wir gelernt, dass wir Jesus erst richtig kennen lernen müssen, um ihn von Herzen lieben zu können.

Ein junger Pastor begann seinen Dienst in einer Kirchengemeinde. Er war entschlossen, seine Gemeinde auf eine ganz moderne Art zu leiten. Dies bedeutete vor allem, dass die Predigtthemen weniger aus der Bibel, als mehr  aus dem „praktischen  Alltag“ kommen sollten. So predigte er über Nächstenliebe, Umweltschutz, Neue Armut, Gewaltprävention etc.
Eines Sonntags lag auf dem Pult ein Zettel. Auf dem stand folgender Satz:
Herr, wir möchten Jesus sehen. Johannes 12,21
Der junge Pastor konnte zunächst mit dem Wort nichts anfangen. Dann aber bewegte er es in seinem Herzen, denn ihm kam der Gedanke, dass er selbst Jesus gerne einmal sehen möchte. Er wusste von Jesus nicht allzu viel. Er betete zum ersten Mal in seinem Leben ernsthaft und Jesus ließ sich von ihm finden. Er erlebte eine echte Wiedergeburt und fortan waren seine Predigten geprägt von seiner Liebe zu dem Herrn Jesus.
Nach ein paar Jahren lag eines Sonntags wieder ein Zettel auf seinem Pult. Auf dem stand: Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen. Johannes 20,20
Auf vielerlei Art und Weise kann uns Gott begegnen. Auch ein anonymer Zettel, auf dem nur ein Gotteswort steht, kann eine solche Begegnung sein.
Gott tut das, weil er uns so unendlich lieb hat. Er möchte ständig mit uns Gemeinschaft haben. Darum sagt uns der Herr Jesus: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. Johannes 14,23
Wie wunderbar ist es, wenn wir Jesus begegnen und er auf uns reagiert. Dies geschieht, wenn wir in ihm leben. Dann werden wir ihn auch erleben. Noch ein Wort Davids: Ich liebe den HERRN, denn er hörte meine Stimme, mein Flehen. Psalm 116,1

Lieber Leser, gerade heute möge Dir der HERR in besonderer Weise begegnen.

Lothar Gies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen